Der Welpenpreis

Meine Eltern haben sich die Welpen immer aus anerkannten und geprüften Zuchtstätten mit Papieren ausgesucht. Über den Preis, den ein seriöser Züchter verlangt, haben Sie nie mit Überraschung reagiert.

Mein Vater hat immer großen Wert darauf gelegt, sich einen Rassehund mit Papieren zuzulegen. Denn er wusste, dass dies nicht nur Papiere sind, sondern diese enthalten den möglichst lückenlosen Nachweis über die Vorfahren eines Rassenhundewelpen.

In allen seriösen und anerkannten Rassenhundezuchtvereinen werden Zuchtbücher geführt, in welche alle geborenen Welpen der Mitglieder samt Zwingernamen eingetragen werden - damit sind nicht nur die Elterntiere registriert, sondern auch die Reinrassigkeit der Welpen ist nachvollziehbar.

Diese unterliegen strengen Zuchtvorschriften:

 

Zuchttauglichkeitsprüfungen

Züchterprüfungen

Teilnahme an Seminaren

Gesundheitliche Vorsorgeuntersuchungen der Eltern und Welpen

Nachsorge der Mütterhündin

Abnahme der Zuchtstätte

Kontrolle vor Abgabe der Welpen

Teilnahme an Ausstellungen

 

Dies ist nur ein kleiner Teil der Vorschriften, die man als Züchter einhalten muss. Erwähnt ist noch nicht, die Betreuung der Mutterhündin vor, während und nach der Trächtigkeit, die Aufzucht der Welpen, spezielles Futter, Impfungen, Entwurmen, dazu kommen auch Werbungskosten, die Anschaffungen für die Zucht und für die Welpen usw.

Der Erfolg einer Hunderasse muss vor dem eigenem Erfolg stehen.

Seriöse Zucht bedeutet unter dem Gesichtspunkt der Genetik, die Gesunderhaltung und Funktionalität einer Rasse zu erhalten und zu verbessern.

Es gibt bereits zu viele unseriöse Züchter, die nur vermehren, die Hunde zu Produktionsmaschinen verwenden und Profit daraus schlagen. Die Welpen werden zu Schleuderpreisen angeboten und somit bezahlen Elterntiere und Welpen mit gesundheitlichen, körperlichen und geistigen Schäden. Niemand macht sich Gedanken über Charakter, Wesen und langfristige Gesundheit der Welpen.

Leider werden immer wieder Welpen aus solchen Haltungen gekauft und die neuen Besitzer bezahlen teuer mit Tierarztkosten und Enttäuschungen. Deswegen ist es grundsätzlich verkehrt, bei einem Welpenkauf NUR auf den Preis zu achten. Andere entscheidende Kriterien sind ausschlaggebend. Ich hoffe, mein kleiner Einblick zum Thema “Welpenpreis” hat Ihnen liebe Interessenten ein bisschen zu verstehen gegeben, wie so ein Preis entsteht. Denn wenn man bei einem seriösen Züchter einen Welpen kauft, hat sich dieser garantiert keine goldene Nase verdient.

Wir züchten, weil diese Tiere ein Hobby für uns sind, weil wir einen Traum leben und nicht aus Profitgier.

 

Nur wer billig züchtet, kann billig verkaufen.

 

Es ist unklug zu viel zu bezahlen,

aber es ist noch schlechter

zu wenig zu bezahlen.

 

powerd by

 © 2007-2019

Meine Eltern haben sich die Welpen immer aus anerkannten und geprüften Zuchtstätten mit Papieren ausgesucht. Über den Preis, den ein seriöser Züchter verlangt, haben Sie nie mit Überraschung reagiert.

Mein Vater hat immer großen Wert darauf gelegt, sich einen Rassehund mit Papieren zuzulegen. Denn er wusste, dass dies nicht nur Papiere sind, sondern diese enthalten den möglichst lückenlosen Nachweis über die Vorfahren eines Rassehundewelpen.

In allen seriösen und anerkannten Rassehundezuchtvereinen werden Zuchtbücher geführt, in welche alle geborenen Welpen der Mitglieder samt Zwingernamen eingetragen werden - damit sind nicht nur die Elterntiere registriert, sondern auch die Reinrassigkeit der Welpen ist nachvollziehbar.

Er unterliegt strengen Zuchtvorschriften:

 

Zuchttauglichkeitsprüfungen

Züchterprüfungen

Teilnahme an Seminaren

Gesundheitliche Vorsorgeuntersuchungen der Eltern und Welpen

Nachsorge der Mütterhündin

Abnahme der Zuchtstätte

Kontrolle vor Abgabe der Welpen

Teilnahme an Ausstellungen

 

Dies ist nur ein kleiner Teil der Vorschriften, die man als Züchter einhalten muss. Erwähnt ist noch nicht, die Betreuung der Mutterhündin vor, während und nach der Trächtigkeit, die Aufzucht der Welpen, spezielles Futter, Impfungen, Entwurmen, dazu kommen auch Werbungskosten, die Anschaffungen für die Zucht und für die Welpen usw.

Der Erfolg einer Hunderasse muss vor dem eigenem Erfolg stehen.

Seriöse Zucht bedeutet unter dem Gesichtspunkt der Genetik, die Gesunderhaltung und Funktionalität einer Rasse zu erhalten und zu verbessern.

Es gibt bereits zu viele unseriöse Züchter, die nur vermehren, die Hunde zu Produktionsmaschinen verwenden und Profit daraus schlagen. Die Welpen werden zu Schleuderpreisen angeboten und somit bezahlen Elterntiere und Welpen mit gesundheitlichen, körperlichen und geistigen Schäden. Niemand macht sich Gedanken über Charakter, Wesen und langfristige Gesundheit der Welpen.

Leider werden immer wieder Welpen aus solchen Haltungen gekauft und die neuen Besitzer bezahlen teuer mit Tierarztkosten und Enttäuschungen. Deswegen ist es grundsätzlich verkehrt, bei einem Welpenkauf NUR auf den Preis zu achten. Andere entscheidende Kriterien sind ausschlaggebend. Ich hoffe, mein kleiner Einblick zum Thema “Welpenpreis” hat Ihnen liebe Interessenten ein bisschen zu verstehen gegeben, wie so ein Preis entsteht. Denn wenn man bei einem seriösen Züchter einen Welpen kauft, hat sich dieser garantiert keine goldene Nase verdient.

Wir züchten, weil diese Tiere ein Hobby für uns sind, weil wir einen Traum leben und nicht aus Profitgier.

 

Nur wer billig züchtet, kann billig verkaufen.

 

Es ist unklug zu viel zu bezahlen,

aber es ist noch schlechter

zu wenig zu bezahlen.