So, an dieser Stelle möchten wir von unserem Sommerurlaub 2016 berichten.

Dieser Urlaub war einmal wieder eine ganz andere “Hausnummer” wie sonst. Nachdem wir unsere Welpenabgabe unseres F-Wurfes hinter uns gebracht hatten, war unser wohlverdienter Urlaub geplant. Aber nicht, wie sonst gewohnt, mit 2 wohlerzogenen Hunden, wie damals unsere Dana und Baika, sondern mit unserem “Neuzuwachs” Finja vom Brander Schloß. Da wir uns ja schwerenherzens  von unserer Dana vom Auheimer Land trennen mussten, stand der Entschluß fest, uns einen Nachwuchs aus unserem F-Wurf zu behalten.

Unser geplantes Reiseziel : Gasteig bei Kirchdorf in Tirol

Mit unseren älteren Hunden war dies ja nie ein Problem punkto Autoanreise...... aber wie wird nun ein Welpchen mit der langen Autofahrt zurecht kommen ?? Schweißtropfen standen mir schon bei dem Gedanken auf der Stirn.. lautstarkes jammern klang schon in meinen Ohren und wir sahen uns schon den ganzen Urlaub hinter unserem Jung-spund hinterher keuchen.

“Augen zu und durch” war der Leitspruch dieses Unternehmens! Schnell wurde die Hundebox ins Auto montiert, die ich extra damals für zwei Hunde baute, und das Fahrzeug mit Proviant und Reise-Utensilien bestückt. Tage vorher hatten wir schon einmal eine kleine Rundfahrt mit Finja angetestet ....... klappte bestens !

Also kann es losgehen. Baika und Finja zusammen rein in die Box, Tür zu und los. (Ich muß auch zugeben, unsere Box ist 1,80 x 1,40 m ) Zu unserem Erstaunen : Ruhe und Gelassenheit bis zur ersten “Pipipause” nach einer Stunde. Auch der Restliche Weg bis zum Urlaubsziel ruhig und ohne “Bescherungen” in der Box.

Am Urlaubsziel angekommen trafen wir uns mit Steffi und Achim, sowie ihrer Hündin Malou, die aus unserem D-Wurf stammt. Aus einem damaligen “Welpenkauf” wurde eine sehr, sehr gute Freundschaft mit gemeinsamen Interessen.

Jetzt durfte klein Finja mit Halbschwester Malou und Ihrer Mama erst mal im Garten toben. Sie orientierte sich sofort nach den beiden “großen”, die wirklich bestens erzogen sind. Leinenzwang für die kleine im Garten : unnötig.... Ein Pfiff oder Ruf, und alle drei standen auf der Matte ! Einfach löblich ...

Für unsere gemeinsamen Wanderungen und Ausflüge wurden extra ein Wagen für die kleine mitgenommen, da ja ein Welpe noch nicht so lange laufen und toben soll und darf. So kam jeder zu seinem Recht .... die großen viel Natur und Auslauf, die kleine viele Relaxpausen.

Eine Wanderung führte am schönen Ufer der Großache entlang. Wassertoben für die Hund war angesagt! Da steckte auch unsere kleine Finja nicht zurück Nächste Tour : Kaiserbachtal bis zur Griesneralm. Tolle Wegstrecke im Schatten, schön an einem Bach gelegen. Ein echter Wandertip ! Für uns Zweibeiner auch mit Bewirtungen ! Nächste Tour : Wochenbrunner Alm. Ein super Ausblick über das Kaisergebirge !! Neben der Alm ein Wildgehege mit Rehe, Hirschen und Ziegen. So nah kommt man vermutlich nie wieder ran !! Eine tolle Prägung für unsere Hunde.

Natürlich durfte auch eine Wanderung am am Ufer des schönen Pillersee nicht fehlen.

Das größte Highlight für die kleine war aber die allabendlichen Bespaßung mit den großen Artgenossen und der nicht endende Wasserlauf des Holzbrunnens mit frischem Quellwasser im Garten. Wir Zweibeiner mussten uns leider nur mit ein paar gut gekühlten Getränken und frisch gegrilltem begnügen :-)

So verging der Urlaub wie im Fluge.... Aus der erwarteten Furcht vor Welpenstress wurde schnell Entspannung !!

Auf unserem Rückweg zum Heimatort besuchten wir noch Ingrid Hofer, die zwei Rüden aus unserer Zucht besitzt. Einmal Cäsar-Nanuk von Brander Schloß, ein Halbbruder unserer Baika, und Dusty-Jojo vom Brander Schloß, ein Sohn von Baika. Beide sind stämmige und beeindruckende Rüden mit bestem Charakter geworden!! Und wieder durfte in der großen Liga mitgetobt werden! So leicht lernt ein kleiner Welpe das Rudelverhalten richtig kennen.

Einen besonderen Dank an dieser Stelle möchten wir an dieser Stelle aussprechen an diejenigen, die uns diesen schönen Urlaub ermöglicht haben :

Moni und Siegbert Brätter, Steffi Rothaug und Achim Roth, sowie Ingrid Hofer

Ein paar schöne Urlaubserinnerungen an Gasteig 2016 :

Sommer-Urlaub 2016

powerd by

 © 2007-2021

So, an dieser Stelle möchten wir von unserem Sommerurlaub 2016 berichten.

Dieser Urlaub war einmal wieder eine ganz andere “Hausnummer” wie sonst. Nachdem wir unsere Welpenabgabe unseres F-Wurfes hinter uns gebracht hatten, war unser wohlverdienter Urlaub geplant. Aber nicht, wie sonst gewohnt, mit 2 wohlerzogenen Hunden, wie damals unsere Dana und Baika, sondern mit unserem “Neuzuwachs” Finja vom Brander Schloß. Da wir uns ja schwerenherzens  von unserer Dana vom Auheimer Land trennen mussten, stand der Entschluß fest, uns einen Nachwuchs aus unserem F-Wurf zu behalten.

Unser geplantes Reiseziel : Gasteig bei Kirchdorf in Tirol

Mit unseren älteren Hunden war dies ja nie ein Problem punkto Autoanreise...... aber wie wird nun ein Welpchen mit der langen Autofahrt zurecht kommen ?? Schweißtropfen standen mir schon bei dem Gedanken auf der Stirn.. lautstarkes jammern klang schon in meinen Ohren und wir sahen uns schon den ganzen Urlaub hinter unserem Jung-spund hinterher keuchen.

“Augen zu und durch” war der Leitspruch dieses Unternehmens! Schnell wurde die Hundebox ins Auto montiert, die ich extra damals für zwei Hunde baute, und das Fahrzeug mit Proviant und Reise-Utensilien bestückt. Tage vorher hatten wir schon einmal eine kleine Rundfahrt mit Finja angetestet ....... klappte bestens !

Also kann es losgehen. Baika und Finja zusammen rein in die Box, Tür zu und los. (Ich muß auch zugeben, unsere Box ist 1,80 x 1,40 m ) Zu unserem Erstaunen : Ruhe und Gelassenheit bis zur ersten “Pipipause” nach einer Stunde. Auch der Restliche Weg bis zum Urlaubsziel ruhig und ohne “Bescherungen” in der Box.

Am Urlaubsziel angekommen trafen wir uns mit Steffi und Achim, sowie ihrer Hündin Malou, die aus unserem D-Wurf stammt. Aus einem damaligen “Welpenkauf” wurde eine sehr, sehr gute Freundschaft mit gemeinsamen Interessen.

Jetzt durfte klein Finja mit Halbschwester Malou und Ihrer Mama erst mal im Garten toben. Sie orientierte sich sofort nach den beiden “großen”, die wirklich bestens erzogen sind. Leinenzwang für die kleine im Garten : unnötig.... Ein Pfiff oder Ruf, und alle drei standen auf der Matte ! Einfach löblich ...

Für unsere gemeinsamen Wanderungen und Ausflüge wurden extra ein Wagen für die kleine mitgenommen, da ja ein Welpe noch nicht so lange laufen und toben soll und darf. So kam jeder zu seinem Recht .... die großen viel Natur und Auslauf, die kleine viele Relaxpausen.

Eine Wanderung führte am schönen Ufer der Großache entlang. Wassertoben für die Hund war angesagt! Da steckte auch unsere kleine Finja nicht zurück Nächste Tour : Kaiserbachtal bis zur Griesneralm. Tolle Wegstrecke im Schatten, schön an einem Bach gelegen. Ein echter Wandertip ! Für uns Zweibeiner auch mit Bewirtungen ! Nächste Tour : Wochenbrunner Alm. Ein super Ausblick über das Kaisergebirge !! Neben der Alm ein Wildgehege mit Rehe, Hirschen und Ziegen. So nah kommt man vermutlich nie wieder ran !! Eine tolle Prägung für unsere Hunde.

Natürlich durfte auch eine Wanderung am am Ufer des schönen Pillersee nicht fehlen.

Das größte Highlight für die kleine war aber die allabendlichen Bespaßung mit den großen Artgenossen und der nicht endende Wasserlauf des Holzbrunnens mit frischem Quellwasser im Garten. Wir Zweibeiner mussten uns leider nur mit ein paar gut gekühlten Getränken und frisch gegrilltem begnügen :-)

So verging der Urlaub wie im Fluge.... Aus der erwarteten Furcht vor Welpenstress wurde schnell Entspannung !!

Auf unserem Rückweg zum Heimatort besuchten wir noch Ingrid Hofer, die zwei Rüden aus unserer Zucht besitzt. Einmal Cäsar-Nanuk von Brander Schloß, ein Halbbruder unserer Baika, und Dusty-Jojo vom Brander Schloß, ein Sohn von Baika. Beide sind stämmige und beeindruckende Rüden mit bestem Charakter geworden!! Und wieder durfte in der großen Liga mitgetobt werden! So leicht lernt ein kleiner Welpe das Rudelverhalten richtig kennen.

Einen besonderen Dank an dieser Stelle möchten wir an dieser Stelle aussprechen an diejenigen, die uns diesen schönen Urlaub ermöglicht haben :

Moni und Siegbert Brätter, Steffi Rothaug und Achim Roth, sowie Ingrid Hofer

Ein paar schöne Urlaubserinnerungen an Gasteig 2016 :